transentis consulting

System Dynamics Methode

System Dynamics Tutorial
Bei der Erstellung von System Dynamics Modellen eines Unternehmens folgen wir einem iterativen Ansatz, der unser Verständnis des Unternehmens in einem Geschäftsprototypen erfasst, der anhand verfügbarer Daten kalibriert wird. Der Prototyp wird dann verwendet, um potenzielle Zukunftsszenarien zu untersuchen und unser Verständnis des Geschäfts zu vertiefen. Der Ansatz umfasst fünf Hauptschritte:
  1. Formulierung erster strategischer Fragen. Zu Beginn des Prozesses finden wir eine erste Formulierung für die strategischen Fragen, die wir mit unserem Prototyp beantworten möchten. Diese Fragen sind sehr wichtig, weil sie den Umfang unseres Prototyping Projekts definieren - insbesondere beim Bau von Modellen ist es wichtig zu wissen, wo die Modellgrenze liegt, d.h. welchen Teil des Geschäfts wir im Detail modellieren wollen und welchen Teil des Geschäfts (und seiner Umgebung) wir gar nicht oder nur sehr vereinfacht modellieren werden.
  2. Das Geschäft verstehen. Es ist jetzt an der Zeit, unser Verständnis der konkreten Situation, in der sich das Unternehmen befindet, zu vertiefen und alle von unserem Modellierungsversuch betroffenen Interessengruppen zu identifizieren und auf sie zuzugehen. Gemeinsam identifizieren wir alle Einheiten, die für das Geschäft und die strategische Frage relevant sind, und wir beginnen damit, die Dynamik des Geschäfts anhand eines Kausalschleifendiagramms zu skizzieren. Meistens stellen wir fest, dass unsere anfängliche Formulierung der Fragen in dieser Phase verfeinert werden muss, da sich unser Verständnis der Situation verbessert und neue Interessengruppen hinzukommen.
  3. Simulieren Sie das Geschäft. Sobald wir von dem konzeptionellen Kausalschleifenmodell überzeugt sind, können wir mit dem Aufbau eines detaillierten Bestands- und Flussmodells beginnen. Wir müssen auch die Szenarien bestimmen, die wir untersuchen wollen, um die strategischen Fragen zu beantworten. Auf der Grundlage dieser Szenarien und unseres Modells identifizieren und sammeln wir zunächst die Referenzdaten, die wir benötigen, um das Modell zu kalibrieren und zu testen.
  4. Evaluieren Sie zukünftige Szenarien. Sobald wir davon überzeugt sind, dass unser Referenzmodell gültig und leistungsfähig genug ist, um Antworten auf unsere strategischen Fragen zu liefern, beginnen wir damit, die Szenarien im Detail zu untersuchen.
  5. Empfehlungen aussprechen. In diesem Schritt verwenden wir unsere Ergebnisse, um Empfehlungen für die zukünftige Geschäftsentwicklung abzugeben.

Email newsletter

Subscribe to our newsletter and stay up to date about the latest trends and news.

Name
Email
Subscribe to our newsletter and stay up to date about the latest trends and news.
  • transentis
Contact us

transentis consulting

Geisbergstraße 9

10777 Berlin


+49 30 9203833320

info@transentis.com