About

Konzeption Wertschöpfung im urbanen Mautumfeld

Unser Kunde ist eines der führenden Bildverarbeitungsunternehmen und präsent in verschiedenen Branchen. Aufbauend auf den Unternehmenskompetenzen und der Marktposition möchte unser Kunde seinen Wertschöpfungsanteil im Mautsegment vergrößern, mit einer vertikalen Integration der erforderlichen Prozesse im City-Maut-Segment. Diese Zielsetzung soll gemeinsam mit Partnern in einer betreibernahen Rolle erreicht werden.

Die Herausforderung

Mögliche Geschäftsmodelle City-Maut zu identifizieren - als Ergänzung zur bisherigen, eher Komponenten- und Servicelieferung basierten Ausrichtung. Das Geschäftsfeld soll innerhalb einer Kooperation mit Partnern entwickelt werden, die ergänzende Kompetenzen und Interessen einbringen. 
Innerhalb der Machbarkeitsbetrachtung wurden verschiedene Technologie-Ansätze diskutiert, sowie mögliche Zusammenarbeitsmodelle und Strukturen, die auch die Betrachtung von Schnittstellen zu anderen Verkehrs-Themen beinhaltete.

Die Lösung 

In einer Reihe von Workshops wurde mit dem Kundenteam die Prozesskette analysiert und sinnvolle Positionierungen erarbeitet. Dabei wurden in Ergänzung zur heutigen Ausrichtung ergänzende Kompetenzen und Strukturierungsmöglichkeiten modelliert und diskutiert. 
Mit der Entscheidung zur eigenen Ziel-Ausrichtung und Positionierung wurden entsprechende Partner mit komplementärem Know-how identifiziert, angesprochen und für eine Partnerschaft gewonnen.